Professionelle und innovative Website: Wie man sie aufbaut und Kunden gewinnt?

Das Besitzen einer Website ist eine Sache. Das Besitzen einer professionellen Website, die Kunden für Sie gewinnt und Umsätze generiert, ist eine andere. Nicht jede «schöne» Website garantiert automatisch Erfolg. Erfahren Sie, wie Sie dieses Thema angehen und die Chancen auf Unternehmenswachstum erhöhen können.

Was werden Sie aus diesem Artikel erfahren?

  • Was ist eine professionelle Website wirklich?
  • Welche Websites gewinnen Kunden, und welche sehen nur professionell aus?
  • Was sind die wichtigsten Elemente einer professionellen und effektiven Website?
  • Worauf sollten Sie achten, wenn Sie die Gestaltung einer solchen Website in Auftrag geben?

Eine Website ist das absolute Fundament für das Funktionieren Ihres Unternehmens im Internet. Daher ist es so wichtig, dass sie eine klare Struktur und durchdachte Inhalte mit modernem Design und Benutzerfreundlichkeit verbindet. Doch das allein reicht nicht aus. Der Aufbau der Website muss sorgfältig darauf ausgerichtet sein, wertvollen Traffic zu generieren, und sie sollte mit dem übergeordneten Ziel gestaltet werden, Kunden zu gewinnen. Im Grunde genommen zählt nur das.

innovative Website
innovative Website
Im Internet gibt es zwei Arten von Websites.

Unternehmerisch betrachtet besteht das Internet aus zwei Arten von Websites, die sich erheblich voneinander unterscheiden, aber nicht klar ist, welche davon professioneller ist. Zu welcher Gruppe gehört Ihre Website?

Websites ohne klare Strategie und Aktionsplan.

Die meisten Websites funktionieren ohne jegliche Strategie und Aktionsplanung. Dies ist ein schwerwiegender Fehler, der dazu führt, dass Unternehmen nicht mehr verdienen. Die Eigentümer verschiedener Unternehmen beauftragen den Bau einer solchen Website in der Regel basierend auf ihrem eigenen ästhetischen Empfinden und Geschmack – sie erstellen sie für sich selbst und glauben, dass sie wissen, was ihre Kunden wollen. Aber ist Ihre Website wirklich für Sie? Sie soll ideal für Ihre potenziellen Kunden sein, die völlig anders denken als Sie. Die Missachtung der Kundenbedürfnisse, das Fehlen einer klaren Strategie und die Konzentration auf das sogenannte professionelle Aussehen führen dazu, dass die erstellte Website zwar «schön» sein kann, aber niemand außer Ihnen sie besucht…

Professionelle Websites, die darauf ausgerichtet sind, Kunden zu gewinnen.

Solche Websites sind definitiv in der Minderheit. Ihre Eigentümer sind sich der Notwendigkeit bewusst, in professionelle Lösungen zu investieren, und erzielen dadurch sehr gute Verkaufsergebnisse. Diese Websites konzentrieren sich nicht auf das Design, sondern auf die Erreichung von Geschäftszielen. Als Beispiel nenne ich einen unserer Kunden. Die Firma Erton, die sich auf hochwertige maßgefertigte Möbel spezialisiert hat, arbeitet schon lange mit uns zusammen. Auf den ersten Blick sieht die Website nicht wie die meisten Unternehmen aus, die ähnliche Dienstleistungen anbieten. Die Struktur der Website, ihre Funktionalität und vor allem der Inhalt sorgen jedoch dafür, dass die Website sogar mehrere Anfragen pro Woche erhält. Die guten Verkaufsergebnisse resultieren hauptsächlich aus der sehr hohen Sichtbarkeit in Google und dem Aufbau der Website selbst, der Benutzer dazu ermutigt, Bestellungen aufzugeben. Unten können Sie eine Fallstudie sehen, die den Weg zum Erfolg des Unternehmens Erton und einiger anderer Unternehmen beschreibt.

Warum muss Ihr Unternehmen eine professionelle Website haben?

Haben Sie sich geschickt präsentiert? Es besteht die Möglichkeit, dass potenzielle Kunden oder Auftragnehmer Kontakt mit Ihnen aufnehmen und sogar eine Transaktion abschließen. Damit dies jedoch geschieht, muss er auf Ihre Website gelangen, die richtigen Informationen finden und Ihnen vertrauen. Deshalb ist eine professionelle Website absolut unerlässlich. Sie benötigen sie genauso wie ein Büro für Ihr Unternehmen oder kontinuierliche Stromversorgung. Natürlich können Sie Kunden auch ohne eigene Website erreichen. Jedoch sind andere Zugangsquellen oft volatil, und eine große Investition in einen bestimmten Vertriebskanal kann von einem Tag auf den anderen unwirtschaftlich werden.

Eine professionelle Website ist eine Investition für Jahre – sowohl in den Aufbau des Unternehmensimages als auch in die Durchführung von Informations- und Vertriebsaktivitäten, um die Chancen auf Wachstum kontinuierlich zu erhöhen. Sie bauen das Image Ihrer Marke als Experte auf. Eine durchdachte Struktur oder Informationsarchitektur sowie gut ausgewählte Inhalte im Internet sind die Grundlage für Ihren Geschäftserfolg. Dadurch wird das Markenbild einfacher aufgebaut. Die Auswahl der richtigen Kundenakquisitionsstrategie und des Vorgehens ist entscheidend, damit Sie sich auf dem Markt bestmöglich präsentieren. Denken Sie daran: Es gibt keine eine Lösung für alle. Daher erwarten Sie, dass die Website für Ihre Marke individuell angefertigt wird.

Sie gewinnen neue zahlungskräftige Kunden.

Einfache, verkaufsorientierte Websites oder professionelle Online-Shops sind Orte, die darauf abzielen, neue Kunden zu gewinnen. Die richtige Konstruktion einer solchen Website garantiert, dass nur wenige Klicks den potenziellen Käufer vom Abschluss des Geschäfts trennen. Aber auch auf einer Standard-Website kämpfen Sie um Kunden. Manchmal um den individuellen Kunden, manchmal um den Auftragnehmer, der bereit ist, einen Vertrag über einen hohen Betrag mit Ihnen abzuschließen. Je durchdachter und geplanter die Website ist, desto mehr gewinnen Sie.

Sie haben eine unbegrenzte Reichweite.

Der Himmel ist die Grenze – insbesondere bei einer für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) optimierten Website, die richtig positioniert ist. Eine gute Website ermöglicht es Ihnen auch, eine organische Reichweite aufzubauen. Es reicht aus, interessanten Content für Ihre Zielgruppe in einer ansprechenden Form anzubieten, um Verkehr auf der Website zu generieren – sowohl während intensiver Kampagnen als auch langfristig.

Die Website ist Ihr Verkäufer, der rund um die Uhr arbeitet.

Eine Website hat einen Informationswert, aber vor allem einen Verkaufswert. Eine Website ermöglicht es Ihnen, Ihre Vertriebskanäle um diejenigen zu erweitern, die online verfügbar sind. Einfach, bequem und fast automatisch. Und selbst wenn Sie keinen Online-Verkauf betreiben möchten, können Sie Ihre Waren und Dienstleistungen auf eine für den Empfänger attraktive Weise präsentieren und ihn dazu ermutigen, sie zu nutzen.

Professionelle und innovative Website
innovative Website
Die wichtigsten Elemente einer professionellen Website Was kennzeichnet eine professionelle Website?

Der wichtigste Faktor ist immer die Ausrichtung auf den Kunden und die Erfüllung seiner geschäftlichen Ziele, die Ihrem Unternehmen Gewinn bringen sollen. Dies umfasst mehrere wesentliche Punkte: Anpassung an die Zielgruppe Die Zielgruppe ist das erste und wichtigste Element, ohne das es nicht einmal möglich ist, anzufangen. Sie müssen wissen, wer Ihr potenzieller Kunde ist, welche echten Bedürfnisse er hat und wie Sie ihm helfen können. Basierend auf der Analyse der Zielgruppe treffen Sie viele Entscheidungen, zum Beispiel basierend auf erstellten Personas. Die gesamte Botschaft der Website, ihre Struktur, Informationsarchitektur oder Marketingkommunikation hängt davon ab, wer die Personen sind, die Ihre Kunden werden könnten. Sie erstellen die Website nicht für sich selbst, und Sie erstellen sie auch nicht für jeden, der darauf stößt. Eine professionelle Website ist ideal für diejenigen, die kaufen werden. Struktur, die das Geschäft widerspiegelt Jedes Unternehmen hat bestimmte Betriebsprinzipien, Angebote oder etablierte Schemata. Ihre Website sollte Ihr Unternehmen widerspiegeln. Wenn Sie Dutzende von Dienstleistungen anbieten, müssen Sie Unterseiten für jede davon erstellen. Eine einzige Registerkarte mit einem Angebot und einer Auflistung der Dienstleistungen in ein paar Zeilen ist enorm und dazu ein sehr verbreiteter Fehler. Würden Sie ein Produkt in den Warenkorb legen, ohne sich die Seite dieses Produkts anzusehen? Jeder möchte zumindest grundlegende Informationen darüber lesen, womit Sie sich befassen. Stellen Sie sich vor, ein potenzieller Kunde bittet Sie um umfassende Informationen zu einer Dienstleistung – es ist viel einfacher, einen Link zu einer bestimmten Unterseite zu senden. Darüber hinaus sind solche Informationen öffentlich zugänglich und Sie müssen nicht auf viele einfache Fragen antworten. Wertvolle Inhalte Wir leben in einer Zeit, in der eine enorme Menge an Inhalten konsumiert wird. Jeder potenzielle Kunde muss sich darüber informieren, wie Ihr Unternehmen funktioniert und wie Ihr Angebot aussieht. Wenn ein Kunde eine Anfrage sendet oder anruft, hatte er fast immer Kontakt mit Ihren Inhalten. Jeder, der sich an Sie wendet, hat bereits eine Vorstellung von Ihrem Unternehmen, gerade wegen der Inhalte. Eine geringe Anzahl von Anfragen, auch bei hohem Website-Traffic, kann auf falsche oder unattraktive Inhalte zurückzuführen sein, daher lohnt es sich, wertvolle Inhalte zu erstellen, die es ermöglichen, Ihr Unternehmen kennenzulernen und ihm zu vertrauen. Wenn Sie selbst etwas benötigen, suchen Sie wahrscheinlich zuerst Informationen bei Google zu einem bestimmten Thema. Ihre Kunden führen auch solche Marktforschungen durch, und wenn sie z. B. auf Ihren Blog-Beitrag stoßen, der ein bestimmtes Problem beschreibt, besteht eine größere Chance, dass sie sich an Sie wenden. Wenn Sie diesen Beitrag lesen, sind Sie genau in dieser Situation. 🙂

innovative Website

Anpassung an Suchmaschinen (SEO)

Google ist mächtig, und ich sage das nicht nur, weil ich mich mit der Steigerung der Sichtbarkeit in dieser Suchmaschine beschäftige. Alle verwenden Google. Es ist auch eine der wenigen Quellen für Traffic, die uns die Absichten des Benutzers mitteilen. Wenn jemand den Namen Ihres Dienstes bei Google eingibt, weiß man, dass er ihn braucht. Sie müssen ihn nicht von Ihrem Service überzeugen, Sie müssen nur zeigen, dass Sie ein professioneller Anbieter sind. SEO ist ein leistungsstolzes Tool zur Kundengewinnung, und seine Hauptprinzipien basieren auf einer genauen Analyse der Keywords (Zielgruppe). Durch Kenntnis der Keywords, die potenzielle Kunden verwenden, können Sie die richtige Struktur und Architektur der Website aufbauen. Ein weiterer Aspekt von SEO ist der Inhalt: Je besser er für den Benutzer ist, desto mehr profitiert Ihr Unternehmen. Schließlich die externe Förderung, d. h. der Erwerb von Links. Professionelles SEO wird eine sehr gute Quelle für Kunden sein, hat jedoch zwei wesentliche Nachteile. Erstens ist gutes SEO langfristig und es ist nicht möglich, schnelle Ergebnisse zu erzielen. Manchmal müssen Sie monatelang arbeiten, um Geschäftswachstum zu sehen. Zweitens ist SEO teuer aufgrund des breiten Spektrums von Aktivitäten. Es lohnt sich fast immer, in SEO zu investieren, aber nicht jeder kann es sich leisten, insbesondere da man auf die Ergebnisse warten muss.

Geschäftsziel ausgerichtet.

Ihre Website soll die Ziele Ihres Geschäfts erreichen, die am häufigsten sind: Produkte in Online-Shops verkaufen, Anfragen von potenziellen Kunden generieren (Formulare, Anrufe) und die Markenbekanntheit steigern. Jede professionelle Website wird darauf abzielen, diese Ziele zu erreichen. Großer Traffic ist kein Ziel an sich, wichtig ist das steigende Verkaufsvolumen oder die Generierung von Anfragen. Daher ist es wichtig, die Website so zu planen, dass sie immer mehr verkauft. Sie als Unternehmenseigentümer sollten sich auf diese übergeordneten Ziele konzentrieren. Die Gestaltung einer Website, die sie erreichen wird, sollte von Fachleuten geplant werden.

Die Geschwindigkeit der Website.

Ein wichtiger Aspekt einer professionellen Website ist ihre Geschwindigkeit. Ich lasse hier sogar den Fakt außer Acht, dass schnelle Websites von Google stärker belohnt werden. Höhere Positionen in Google sind wahrscheinlich das am wenigsten wichtige Argument, wirklich. Es gibt viele weitere Vorteile einer schnell reagierenden Website. Hier sind einige der wichtigsten: Kennen Sie das Gefühl, wenn Sie eine Website aufrufen und sie sehr lange lädt? Sie möchten dieses Produkt kaufen, aber der Warenkorb hängt sich auf oder die Seite ist aufgrund des langsamen Ladens für den Benutzer unbrauchbar? Ein solches Verhalten der Website ist sehr ärgerlich und kann jeden aus dem Gleichgewicht bringen. Es lohnt sich, die Geschwindigkeit der Website zu optimieren, damit Ihre Kunden gerne auf Ihrer Website oder in Ihrem Geschäft surfen. Lassen Sie den Besuch Ihrer Website mit etwas Angenehmem verknüpft sein. Niemand wird zu einem Geschäft zurückkehren, das mit Stress verbunden ist. Je schneller die Website ist, desto mehr zufriedene Benutzer, die eher kaufen oder Kontaktformulare ausfüllen. Mit anderen Worten, die Geschwindigkeit Ihrer Website bedeutet Geld.

Worauf Sie Ihre Aufmerksamkeit nicht richten sollten?

Es gibt einige Dinge, auf die Unternehmenseigentümer oft zu viel Wert legen. Ich werde jetzt erklären, warum es sich nicht lohnt, sich auf diese Elemente zu konzentrieren, wenn Sie eine professionelle Website haben möchten.

Design sollte nicht im Vordergrund stehen

Die meisten Unternehmenseigentümer konzentrieren sich ausschließlich auf visuelle Aspekte, wenn sie Inspiration für eine neue Website suchen. Das Erscheinungsbild der Website ist jedoch weniger wichtig, als Sie denken. Natürlich darf die Website nicht hässlich und abschreckend sein, aber sie muss auch nicht perfekt gestaltet sein. Der Prozess des Entwurfs einer Standard-Website beginnt immer mit einigen Fragen zu visuellen Merkmalen, dann erstellt der Grafiker einen Entwurf basierend auf Ihren Vorlieben, die nicht unbedingt die Ihrer Kunden sind. Die Arbeit am visuellen Aspekt der Website zu beginnen, ist ein Fehler, der dazu führen kann, dass alles in den Müll geworfen wird. Es ist uns schon oft passiert, einem Kunden zu erklären, dass seine neu erstellte Website einfach keine Chancen hat, Kunden zu gewinnen. Beginnen Sie mit der Planung der Website-Struktur, zeichnen Sie das Schema aller Unterseiten auf, schreiben Sie ihre Inhalte, die Sie sogar in einem einfachen Schema anordnen können. Erst dann wird der Grafiker einen großartigen Job machen.

Verfallen Sie nicht den Standards.

Dem Verfallen von Standards begegnet man sehr oft. Es kommt vor, dass Websites von Unternehmen in derselben Branche fast identisch aussehen. Manchmal mag das einen gewissen Sinn haben, aber das gedankenlose Kopieren von Konkurrenzseiten führt dazu, dass Sie einer von vielen sind. Außerdem heißt es nicht, dass alle es gut machen. Es ist viel besser, sich auf eigene Erfahrungen und Analysen zu stützen. Selbst in derselben Branche können zwei verschiedene Unternehmen völlig unterschiedliche Geschäftsmodelle haben, was auf der Unternehmenswebsite berücksichtigt werden sollte. Ein gutes Beispiel für das Kopieren von Standards ist die Verwendung von Slidern auf der Startseite. Glücklicherweise wird immer mehr darauf verzichtet, sie zu verwenden, aber sie sind immer noch ziemlich verbreitet. Studien zeigen, dass der dritte und alle folgenden Slides nie angesehen werden. Daher sollten die darin enthaltenen Informationen auf den Hauptteil der Seite geleitet werden. In Zeiten von Mobiltelefonen und der Gewohnheit des Scrollens betrachtet niemand weitere Slides.

Höre nicht auf Ratschläge von Personen, die nicht zu deiner Zielgruppe gehören.

Ein weiterer Aspekt beim Aufbau einer professionellen Website besteht darin, auf die Meinungen von Personen zu setzen, die nicht zu deiner Zielgruppe gehören. Die meisten Firmeninhaber verlassen sich auf die Meinungen ihrer Mitarbeiter oder (was noch schlimmer ist) Familienmitglieder. Die einzige Person in deinem Unternehmen, die ein Urteil über die neue Website abgeben kann, ist ein Verkäufer, also jemand, der direkten Kontakt zu potenziellen Kunden hat. Die Befragung von Familienmitgliedern ist völlig sinnlos, da die meisten deiner Angehörigen keine Kenntnis von den Realitäten deines Geschäfts haben und sich ausschließlich auf visuelle Aspekte konzentrieren, die, wie du bereits weißt, im Akquisitionsprozess von Kunden von geringer Bedeutung sind.

Wie erstellt man eine professionelle Website?

Hier ist ein Vorschlag für die Schritte zur Erstellung einer Website. Mit diesem Ansatz wirst du in der Lage sein, eine viel bessere Website zu erstellen, die viele Kunden gewinnen wird.

Forschung und Analyse.

Der Ausgangspunkt bei der Erstellung einer Website ist das Verständnis ihres zukünftigen (oder aktuellen, wenn wir z. B. eine neue Version entwerfen) Benutzers. Um eine solche Person kennenzulernen, müssen wir uns einige grundlegende Fragen stellen: Warum ist er zu uns gekommen? Was hat ihn dazu motiviert? Was sind seine Bedürfnisse? Wie verhält er sich? Warum sollten wir überhaupt das Verhalten der Personen kennenlernen und beschreiben, die die Website nutzen werden? Die Antworten auf diese Fragen geben uns das Wissen, um die Website genau für sie zu gestalten. Indem wir ihre Erwartungen erfüllen, erhöhen wir die Wahrscheinlichkeit, dass solche Benutzer Konversionen durchführen, d. h. unsere Kunden werden.

Inhaltsarchitektur.

Eine Website kann nicht ohne Inhalt existieren, daher ist der nächste Schritt die Vorbereitung der Informationsarchitektur, die Sie dem Benutzer vermitteln möchten. Das Anordnen voneinander abhängiger Unterseiten auf logische Weise erleichtert das Navigieren auf der Website erheblich, insbesondere wenn ihre Struktur komplex und mehrstufig ist. Davon profitieren nicht nur Personen, die nach bestimmten Informationen suchen. Durch die logische Anordnung der einzelnen Inhalte wird die Website leichter und schneller von indexierenden Robotern gescannt – dies kann zu einer besseren Sichtbarkeit in Suchmaschinen führen.

Warum beginnen wir mit der Inhaltsvorbereitung?

Es ist äußerst wichtig, zumindest eine Skizzierung des Inhalts zu haben, der auf der Website erscheinen soll, im Prozess des Website-Designs. Es ist schwer, auch nur einen grundlegenden Entwurf ohne Kenntnis des Inhalts und der Absicht der Übertragung zu erstellen. Selbst ein sehr gutes Layout verliert seinen Sinn, wenn es für eine andere Übertragung entworfen wird.

Prototyping und erste Tests.

Ein weiterer Schritt bei der Erstellung einer Website besteht darin, Skizzen einzelner Ansichten vorzubereiten. Dies geschieht oft mit Papier und Bleistift – wir sind nicht durch ein Werkzeug eingeschränkt, sodass wir uns auf die Bedürfnisse des Benutzers konzentrieren können. In diesem Stadium ist das Wissen über die Inhaltsarchitektur und die Bedürfnisse zukünftiger Kunden, die wir befriedigen möchten, nützlich. Im nächsten Schritt übertragen wir die auf Papier erstellten Skizzen in einen Website-Prototyp, der noch nicht voll funktionsfähig ist, aber alle mit ihrer Nützlichkeit verbundenen Fehler aufzeigen kann. Es ist wichtig, diesen Entwurf gründlich zu besprechen und auf diesem Stadium so viele Mängel wie möglich zu erkennen.

Webdesign.

Das Webdesign, d. h. das Grafikdesign, ist einer der letzten Schritte. Ein Grafiker kann die Website erst entwerfen, wenn er ihr Layout und ihren Inhalt kennt. Es ist auch wichtig, die Markenkommunikation zu diesem Zeitpunkt zu kennen.

Codierung und Testen.

Die Codierung ist die eigentliche Vorbereitung gemäß den zuvor festgelegten Projekten mit all ihren Funktionalitäten. Die Website wird normalerweise auf einem Testserver erstellt, auf dem Tests durchgeführt werden: Funktionen in verschiedenen Webbrowsern, Funktionen auf verschiedenen Arten von Geräten (Desktop, Netbook, Tablet, Smartphone, Telefon), Servergeschwindigkeit (wichtig bei der Verwendung von CMS-Systemen), Browserleistungsgeschwindigkeit. Alle Mängel, die dazu führen können, dass das Layout auf verschiedenen Browsern oder Geräten unterschiedlich aussieht, werden kontinuierlich behoben. Im letzten Schritt optimieren wir den Code der Website in Bezug auf Geschwindigkeit und Leistung, sowohl auf dem Server als auch im Browser – alles, damit die Website so schnell wie möglich geladen wird.

Implementierung von Webanalyse.

Die Implementierung von Webanalytik ist nicht unbedingt erforderlich, aber es lohnt sich, darüber nachzudenken. Die meisten Menschen unterschätzen die Webanalytik, was ein riesiger geschäftlicher Fehler ist. Daten über den Ursprung und das Verhalten der Benutzer können dazu beitragen, wichtige Entscheidungen für das Geschäft zu treffen. Die Implementierung von Webanalytik wird oft mit der bloßen Installation eines Tools wie dem kostenlosen Google Analytics gleichgesetzt. Die meisten Menschen verwenden es nur, um die Anzahl der Seitenaufrufe zu überprüfen, aber eine gut geplante Analytik bedeutet in erster Linie, Geschäftsziele festzulegen und den Fortschritt bei ihrer Umsetzung im Laufe der Zeit zu messen.

Zusammenfassung.

Das Design und die Implementierung einer professionellen Website sind ein viel umfassenderer Prozess, als es anfangs erscheinen mag. Wenn Sie eine Website haben möchten, die Kunden für Sie gewinnt, müssen Sie viele Faktoren berücksichtigen, die den gesamten Kundenakquisitionsprozess beeinflussen, und sie beim Aufbau der Website berücksichtigen.

Slider
Copyright © 2024 IT Leaders Group
Slider